Digitale Transformation – New Work – so einfach refinanzieren Sie Ihre Investitionen mit Hilfe staatlicher Zuschüsse!

Sie ahnen bereits, dass die neuen digitalen Technologien Ihren Arbeits- oder Geschäftsbereich revolutionieren werden! Aber haben Sie bereits ausreichend finanzielle Rücklagen gebildet? Ein Finanzpolster, um die notwendigen Investitionen für die digitale Transformation Ihrer Organisation zu stemmen?

Wenn auch Ihre die Antwort, wie in den meisten Fällen NEIN lautet, dann lautet die gute Botschaft, dass EU, Bund und Länder Sie und Ihr Unternehmen bei den drei wichtigsten Handlungsfeldern massiv unterstützt.

Gut gerüstet in die Digitale Transformation

Damit Sie und ihr Unternehmen gut gerüstet in den bereits massiven Wettbewerb um digitale Lösungen eintreten braucht es in erster Linie:

Wissen; Klare und umsetzbare Strategien

Zeit; Effiziente Prozesse zur Sicherung optimaler Ergebnisse in kürzester Zeit

Geld; Ausreichend eigene Reserven potenziert durch öffentliche Zuschüsse

In all diesen drei zentralen Handlungsfeldern unterstützen Sie eine Reihe von öffentlichen Förderprogrammen mit einer Vielzahl von Subventionshilfen in Form von Zuschüssen, Krediten, Beihilfen etc.

New Work – Jetzt aktiv werden!

Sie wissen, dass Sie aktiv werden müssen oder bereits seit geraumer Zeit aktiv seien sollten. Aus diesem Grund ist es nicht ratsam die notwendigen Entscheidungen weiter auf die lange Bank zu schieben.

Ja ich kann es nachvollziehen, dass es den meisten unter uns noch sehr schwer fällt den richtigen „Ansatzpunkt“ zu finden. Wo beginnen wir Ressourcen zu investieren? Was versprechen wir uns von dieser Investition? Wird das nicht der nächste Fehlschlag? Hinterlassen wir verbrannte Erde und frustrierte Mitarbeiter? Wie kann ich diese Aufgaben noch zusätzlich auf die Belegschaft verteilen?

Digitale Transformation – Ein Segeltörn in fremde Gewässer?

Die Antwort auf diese Fragen ist nicht schön – doch ehrlich. Der ganze Prozess der Digitalen Transformation wird für Sie und ihre Mitarbeiter eine Segeltörn in fremde Gewässer. Ohne Karte und Navigation. Anders ausgedrückt; Die Digitale Transformation ist ein permanenter Entwicklungsprozess in der Organisation selbst und das ist doch spannend – Oder?

Darum braucht es zu Anfang nur zwei Erkenntnisse:

1. Die Digitale Transformation wird unsere gesamte Gesellschaft, Wirtschaft, Arbeit und Technologie rasant verändern! Bitte akzeptieren!

2. Die Karten werden dadurch neu gemischt und dadurch ergeben sich für alle in erster Linie neue Chancen. Marktbarrieren verschwinden, Claims werden neu verteilt und die Art wie wir Geschäfte machen verändert sich radikal.

New Work – Digitale Transformation  „Gestalten“ anstatt „Ausharren“

Akzeptieren Sie das und entscheiden Sie sich für die Digitale Transformation zu „Gestalten“ anstatt in der Digitalen Transformation „Ausharren“, dann haben Sie bereits eine wichtige Entscheidung getroffen.

Kommunizieren Sie diese Entscheidung in Ihrem Unternehmen, verändern Sie die internen Spielregeln, setzen neue Ziele und geben einen neuen Kurs.

Nur eins ist bereits klar; Jetzt nichts zu tun, kann für Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation existenzbedrohend sein.

Unser Tipp: Nutzen Sie für den Prozess unbedingt die öffentlichen Förderprogramme. Staatliche Zuschüsse, die Ihnen zum einen helfen nicht unerhebliche Refinanzierung durch staatliche Zuschüsse zu sichern. Sie ermöglichen Ihnen Experten temporär an Ihre Seite zu holen, die dabei helfen in weitgehend unerforschten Gewässern den Kurs zu halten. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Entwicklungsprozess mit Hilfe öffentlicher Förderungen Schritt für Schritt zum Erfolg führen.

Bestandsaufnahme: Wo stehen Sie im New Work der Digitalen Transformation

Beginnen Sie mit einer Bestandsaufnahme. Was sind die externen Einflussfaktoren, die sich aktuell oder in Zukunft auf Ihre Tätigkeiten auswirken? Welche Risiken oder Chancen ergeben sich für Sie z. B. durch die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)? Was sind die Stärken bzw. die Schwächen Ihrer Organisation? Nutzen Sie z. B. bereits Cloud-Services oder wissen Sie, wie Sie diese sicher einsetzen können?

Das Förderprogramm unternehmensWert Mensch (uWM) oder auch die BaFa Zuschüsse für Unternehmensberatung bieteten Ihnen die Möglichkeiten, Ihre Ausgangsposition zu bestimmen und transparente Ziele zu kommunizieren.  Das Programm uWM bspw. unterstützt Sie durch die Refinanzierung von externen Expert*innen. In Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten. So können Sie so bis zu 8.000 € der Beratungskosten refinanziert bekommen.

Potentiale erkennen- die Digitale Transformation aus den vorhandenen Ressourcen gestalten – New Work realisieren

Akzeptieren Sie den Mangel an externen Fachkräften und öffnen die Augen für Ihre bereits vorhandenen internen Talente! Es gibt im Arbeitsmarkt, wenn überhaupt nur sehr wenige Fachkräfte, die über das von Ihnen benötigte Know-how verfügen. Dafür aber eine Menge Menschen in Ihren Unternehmen, die die Bereitschaft und Motivation mitbringen sich genau dieses Know-how anzueignen. Anstatt tausende von Euro in die Suche zu investieren ist es besser dieses Geld in die Qualifizierung der eigenen Mitarbeiter zu stecken. Fakt ist, dass selbst ein aktueller Hochschulabschluss oder ein Doktor in Informatik kein Garant dafür ist, erfolgreiches Content Marketing oder eine Trust-E-Mail – Kampagne ins Leben zu rufen. Meiner Erfahrung nach sogar eher hinderlich!

Qualifizierungschancengesetz – massive finanzielle Unterstützung durch den Staat

Auch hier bietet Ihnen der Staat umfangreiche finanzielle Unterstützungen an. Bis zu 100% der Kosten für die Weiterbildung und 75% der Entgeltkosten für die Zeit der Weiterbildung werden beispielsweise für Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten mit Hilfe der staatlichen Zuschüsse aus dem Programm „Qualifizierungschancengesetz“ refinanziert.

New Work beginnt mit New Mind! Um Ihre Ziele zu erreichen müssen Sie Veränderungen akzeptieren!

An dieser Stelle scheitern 80 von 100 Unternehmen und Organisationen! Warum jetzt zu neuen Ufern aufbrechen – „noch geht es uns doch gut“! „Warum jetzt das bekannte Terrain verlassen – noch verdienen wir hier doch unser Geld“!

Die Frage lautet jetzt – Was benötigen Sie, damit Ihre Teams Ihnen weiter folgen? Was muss gemacht werden damit diese Menschen ihre Komfortzone verlassen und motiviert auf eine neue Reise gehen?

In der Regel kommt es hier nur zu halbherzigen Entscheidungen, die ein wenig das Analoge in die Digitale Welt transportieren! Ein wenig mehr CRM, eine Prise Content Marketing, ein erster Newsletter oder der Versand digitaler Unterlagen an den Steuerberater. Das ist in Ordnung wird aber keinen echten Fortschritt und Vorteil bringen.

Es kommt nun auf die Beteiligung an! Aus „Betroffenen“ selbst Gestalter und Akteure der eigenen Digitalen Transformation zu machen. Dabei unterstütz Sie und Ihr Unternehmen wieder ein Förderprogramm des Bundes sowie manche speziellen Förderprogramme der Länder.

unternehmensWert:Mensch plus (uWM plus) – Turbobooster SCRUM für effiziente Lösungen

In diesem Falle spreche ich von dem Programm unternehmensWert:Mensch plus (uWM plus). Genau in dieser Phase refinanziert der Staat ihre Anstrengungen mit bis zu 9.600 € an staatlichen Zuschüssen.  uWM plus legt den Fokus auf die Bewältigung der Herausforderungen aus der Digitalen Transformation mit Hilfe mitarbeiterbeteiligenden Methoden (SCRUM) Nur so werden aus „Betroffenen“ echte Akteure für den Wandel.  Alle Organisationen mit weniger als 250 Beschäftigten erhalten 80 Prozent ihrer Beratungskosten erstattet.

New Work – Betriebliche Umsetzung der Lösungen für Ihren Erfolg in der Digitalen Transformation

Immer wieder stehe ich vor dem Problem, dass Unternehmen immense Schwierigkeiten haben, die gefundenen Lösungen der Digitalen Transformationsstrategie gezielt umzusetzen.

Es fehlt an der Akzeptanz seitens weiter Teile der Belegschaft und häufig auch an der Konsequenz der Führungskräfte. In dem Falle sind wir als Experten und erfahrene Organisations-Entwickler gefordert. Gut, wenn diese Organisationsentwickler dann auch noch eine Ahnung haben, welche digitalen Geschäftsmodell – Lösungen es gibt und wie diese zumindest in Grundzügen funktionieren. Was braucht es, sein Onboarding zu digitalisieren? Welche Lösungen bietet das Content Marketing? Wie findet und nutzt man Influencer? Wie fördert eine Talentseite die Attraktivität als Arbeitgeber? Welche technischen Lösungen gibt es für interne eAkademien oder externe Masterclass – Lösungen? Wie funktioniert Leadership in der Digitalen Transformation? Was braucht es für ein funktionierendes CRM oder MES System und gibt es neben SAP vielleicht bessere und preiswertere Alternativen, die mit meinen Fähigkeiten mitwachsen, anstatt mich von Beginn an zu überfordern.

go-digital – Optimiert für Lösungen im Digitalem Wandel

Das Förderprogramm go-digital setzt genau an diesem Punkt an -also bei der Implementierung digitaler Lösungen im Unternehmen selbst. Es fördert den Einsatz externer Spezialisten für spezifische Lösungen. Dadurch holen Sie sich mit Hilfe von go-digital die richtigen Experten an Bord und sparen wiederum wichtige finanzielle Mittel. Realisieren Sie digitale Lösungen. Ob eine neue Website, ein Shopsystem, ihr erstes Webinar, ihren Einstieg in das E-Mail Marketing, dem Content Marketing, ihr erstes eBook, ihren Memberbereich bis hin zu ihrer ganz persönlichen eAkademie.

H-Faktor – Ihre Experten für erfolgreiche Transformation im Digitalem Wandel

Als „forschungsnahe Beratungsgesellschaft“ waren wir an zahlreichen führenden Forschungsprojekten zum Digitalen und Demografischen Wandel seit 2002 beteiligt. Seit knapp 5 Jahren entwickeln wir für unsere Gesellschaft selbst Digitale Geschäftsmodelle in Beratung und Forschung. In 2019 haben wir uns entscheiden, unser Erfahrungen und unser Know-how Partnern und Kunden anzubieten. Für uns war es ein leichtes, die hierfür notwendigen Zertifiakte für die wichtigsten Zuschussprogramme der EU, des Bundes und der Länder zu erhalten. Unter der Marke „ZuschussHelden“ haben wir dieses Wissen für Sie gebündelt.

Ihr Vorteil liegt zum einem in der langjährigen Erfahrung mit der Digitalen Transformation in Forchung UND eigener Praxis. Wir kennen und erleben die Veränderung in unserem eigenen Unternehmen. Also wir stecken selbst mitten in der Digitalen Transformation und erschaffen uns stetig neu.

Das hatte und hat auch Konsequenzen für die Belegschaft – so haben wir heute mehr „Programmierer & Science Content Marketer“ an Bord als „Forscher und Berater“. Wobei jeder selbst zum Anwender digitaler Lösungen und Content Marketer seiner Inhalte geworden ist.

Wir schreiben mehr Blog Artikel als Bücher und produzieren mehr Videos als Blogartikel. Wir senden Live über Facebook, geben Webinare, erschaffen eAkademien und betreuen Masterclasses für Executives.

Dennoch lernen wir jeden Tag aufs Neue und gehen so manchen Irrweg. Manchmal werfen wir mitten im Betrieb eine komplette Lösung über Bord, weil eine andere Software noch mehr Möglichkeiten bietet und viel leichter zu erlernen ist.

Klar machen wir Fehler – so auch bei unserem letzten Projekt den ÜberstundenHelden der ersten Plattform für Big Data und Data Mining Methoden zum Themenfeld Arbeitszeitmanagement. Unsere Lösungen im Feld der predictive und prescriptive Analysis sind wegweisend und überzeugten Experten. Nur schade, dass das Marketing Konzept noch immer nicht so richtig funktioniert.

Warum ich das erzähle – nur aus einem Grund;

Mein gesamtes Team war der Ansicht, dass durch den externen Effekt des „Abschwungs“ das Thema „Überstunden“ an „Pain-Faktor“ verliert. Also der Grund für die schleppende Resonanz in externen Faktoren liegt. Ein weit verbreitetes und fatales Denkmuster.

In dieser Woche konnten wir durch marginale Änderungen in der Bildsprache und der Variation der Headlines ein 300% Wachstum an Interessenten verzeichnen.

Für mein Team und mich wieder der Beweis; Nur DRANBLEIBEN zählt.

 

Sollten Sie Fragen zur Systematik haben – also wie Sie die unterschiedlichen Förderprogramme intelligent verknüpfen, um das Optimum an staatlichen Zuschüssen zu erhalten – besuchen Sie uns doch einfach auf www.zuschusshelden.de und machen Sie einen Termin.

Ihre ZuschussHelden

 

Pin It on Pinterest